Gruppenstunden

Welpen- und Junghundegruppe

Diese Gruppe ist für Welpen und Junghunde bis ca. sechs Monate. Jede Übung wird optimal an den individuellen Lernstand des jeweiligen Mensch-Hund-Teams angepasst, sodass ein Einstieg in die Gruppe jederzeit möglich ist.

Hier lernst du unter anderem:

  • wie dein Hund an lockerer Leine läuft
  • wie du neue Signale aufbaust und unter Ablenkung festigst
  • wie dein Hund auf Zuruf zu dir zurückkommt
  • wie du die Körpersprache deines Hundes liest und was sie bedeutet
  • wie du die Impulskontrolle deines Hundes steigerst
  • wie ihr in Zukunft Tierarztbesuche entspannt meistert

Und vieles mehr!

Neben den Grundsignalen bauen wir in jeder Stunde auch Aufgaben ein, die eure Bindung stärken und den Spaß am Training steigern. So werden wir bei deinem Hund herausfinden, welche Stärken er besitzt und welche Auslastung für ihn im Alltag ideal ist.

Gruppenstunde
Crossdogging

Crossdogging

Crossdogging vereint Freizeitbeschäftigungen wie Trickdog, Longieren, Gehorsamsübungen und viele andere beliebte Hundeaktivitäten. Bekannte Elemente aus diesen Bereichen kombinieren sich zu einem neuen und vor allem lustigen Mix.

Der Fokus richtet sich beim Crossdogging nicht auf die Perfektion. Vielmehr geht es um Herausforderungen, die kreatives Denken sowohl beim Menschen als auch beim Hund fördern.

Ähnlich eines Zirkeltrainings bietet das Crossdogging wöchentlich fünf neue Stationen mit Aufgaben aus der breiten Palette des Hundetrainings. Immer wieder neu – immer wieder spannend!

Beim Crossdogging meistern die Teams Aufgaben, deren Lösungen sie vorher nicht kennen und trainieren somit die Flexibilität im Umgang mit ihrem Vierbeiner. Dabei fördert jedes Team spielerisch, unter abwechslungsreicher Auslastung, für Mensch und Hund, besonders kreative Herangehensweisen und Problemlösungen.

Dieser Sport bietet gleichermaßen eine körperliche und geistige Auslastung, bei der alle Teams viele verschiedene Bereiche aus dem Hundesport ausprobieren können. Dein Hund lernt dabei unter Ablenkung mit dir zusammen zu arbeiten, da Crossdogging die ideale Struktur zum Erlernen der Kommunikation durch kleinste Signale bietet. Du lernst den Charakter deines Hundes neu kennen und entdeckst individuelle Stärken.

Objektsuche

Die Objektsuche kommt ursprünglich aus der Spürhundearbeit der Polizei. Der Hund lernt dabei einen bekannten Gegenstand (z.B. einen Kugelschreiber, ein Radiergummi oder eine Klammer) zu suchen und passiv anzuzeigen, indem er sich ruhig hinlegt und den Gegenstand mit der Nase berührt.

Die Objektsuche nutzt die natürliche Fähigkeit unserer Hunde, geringste Geruchsspuren aufzuspüren und voneinander zu unterscheiden, denn das Riechzentrum unserer Hunde ist etwa 40-mal größer, als dass des Menschen.

Vorteile durch die Objektsuche:

  • es ist eine natürliche und effektive Auslastung
  • die Bindung zwischen Hund und Halter wird gestärkt
  • es ist für jede Altersklasse geeignet (Welpen, Junghunde, Senioren)
  • es ist auch für Hunde mit Handicap (z.B. blinde Hunde, altersbedingte Einschränkungen oder Leinenzwang aufgrund einer OP u.v.m.)
  • die Aufmerksamkeit und Konzentration werden gesteigert
  • ängstliche und unsichere Hunde bekommen mehr Selbstvertrauen und Sicherheit
Hund_Suche